DER SAUBERMANN
Navigation
Zur Startseite
» Start
Kontakte, Service u. Auftragsannahme
» Märkischen-Kreis
» Rheinland
DER SAUBERMANN Teppichwäscherei
» Schroter seit 1963
Werbefilm
» Video
Preistafel - Download
» für die Teppichwäsche
Teppich-Intensivwäsche
» Was beinhaltet unsere Teppichwäsche
Reparaturen
» Orientteppichreparatur
Maschinelles-Ketteln
» Kettelarbeiten
Teppichboden
» Reinigung
Büroraum-Teppichboden
» Warum Reinigen?
Polstermöbel
» Reinigen vor Ort
Ledermöbel
» Aufbereitung
Sonstige-Service
» Leistungen
Wasserschäden
» bei Teppichen
Herstellungsarten
» Knüpfen
» Weben
» Vliesvernadeln
» Tuften
Vorsicht Betrugsmasche
» Angebot oder Betrug?
» Teppich-Rückfetten ?
Hilfe u. Wissenswertes
» Versandete-Teppiche!!
» Kleine Teppichkunde
» Fleck im Teppichboden
» Tipps für zu Hause
» Mottenbefall
» Fuseln bei Teppichen
» Feinstaub
» Allergiker
» Impressum
» AGB
Knüpfen


Teppiche werden nach Art der Herstellung eingeteilt. Mit der Herstellungsart
ist zugleich der Einsatz eines typischen Fasermaterials verbunden.

Grundsätzlich gibt es vier Methoden Teppiche herzustellen:

Knüpfen, Weben, Vliesvernadeln, Tuften

Knüpfen:

Die aufwendigste und ursprünglichste Herstellungsart ist das Knüpfen eines Teppichs.
Der Teppich darf nur dann als "echter Teppich" bezeichnet werden.

In Deutschland werden geknüpfte Teppiche aus den Ursprungsländern wie Indien,
China, Persien oder Marokko eingeführt. Die verwendeten Materialien
sind Wolle, Baumwolle, Seide und gelegentlich auch Ziegenhaar.

Knüpferrinnen um ca 1850
Türkischer Knoten Persiche Knoten